Permalink

off

Leutschach – Grenzpanoramaweg – Eibiswald (LRWW, Teil 2)

IMG_3700.JPG

Zweiter Tag am LRWW, dem Steirischen Landesrundwanderweg.

Erkenntnis Nr 1: Immobilien mit Schlossbergblick sind in Leutschach deutlich billiger zu haben als in Graz. Erkenntnis Nr 2: Ein Riesenstück Obstkuchen direkt vor dem Anstieg = schlechte Idee.
Auf einer Asphaltstraße steigen wir auf den Montikogel und klettern noch einmal 95 Stufen auf die Schlossbergwarte hinauf. Die Extramühen werden mit fantastischer Aussicht belohnt. Verliebte können ganz oben auch am „Knutschbankerl“ Platz nehmen. Nach ein paar Höhenmetern wird’s entspannt: Wald- und Wiesenböden, Sonne.

Im Wald treffen wir auf den offiziellen Bus des SK Sturm Graz. Was machen die denn hier? Des Rätsels Lösung spaziert uns in Form einer Gruppe gut gelaunter Senioren entgegen. Die Sturm-Omis? „Nein, Sturm mögen wir nur zum Trinken“, lachen die Damen.

Ein erstes Päuschen legen wir auf der Remschnigg-Alm-Hütte ein, den weiteren Weg säumen Grenzsteine, die an den Vertrag von St. Germain erinnern, Tafeln mit dem Wort „Pohor!“, Grenzhäuschen und vieles, das daran erinnert, das es noch nicht so lange her ist, dass jenseits der Steine eine andere Welt lag.

Daran kann sich auch die junge Wirtin des Gasthaus Legat in St. Pongratzen noch gut erinnern: „Überall waren damals serbische Soldaten“, erzählt sie. Vom Ort selbst sind nur ein paar Häuschen übrig geblieben – er hat sich im Zweiten Weltkrieg aufgelöst, da er genau an der Grenze lag.

Wieder zurück im Tal – diesmal im Saggautal – warten schon wieder kulinarische Genüsse auf uns: im wunderbaren Gasthaus Hasewend, nach guten acht Stunden Fußmarsch wirklich hochverdient.

IMG_3688.JPG

Der Weitwanderstein im Weitwandermekka Eibiswald

 

IMG_3671.JPG

Ganz schlechte Idee: Kuchen zum Frühstück

IMG_3676.JPG

Über Weinberge hinauf auf den Leutschacher Schlossberg

IMG_3680.JPG

Der Aufstieg hat sich gelohnt: Ausblick von der Schlossbergwarte am Montikogel

 

IMG_3682.JPG

Knutschbankerl mit Ausblick: Schlossbergwarte

IMG_3684.JPG

Der Sturmbus im Wald – aber wo sind die Kicker?

 

IMG_3691.JPG

An Gehmöglichkeiten mangelt es nicht – Wegweiser auf der Remschniggalm

IMG_3694.JPG

Zwei Grenzgängerinnen in Slowenien

IMG_3700.JPG

Herrliche Ausblicke über die Südweststeiermark von der Remschnigg Alm

IMG_3705.JPG

Sehr stolz auf sein (kaputtes) Spielhandy: ein junger Mann in St. Pongratzen

IMG_3706.JPG

Gartenzwerge überall: auf dem Weg nach Eibiswald

IMG_3712.JPG

Belohnungsschnäpse beim Hasewend in Eibiswald

Autor: Nina Müller

Leute-Redakteurin der Kleinen Zeitung Steiermark.

Kommentare sind geschlossen.