Über diesen Blog

Am Hochschwab, 2018

Am Hochschwab, 2018

Auf diesem Blog informieren Julia Schafferhofer und Nina Müller, beide Redakteurinnen der Kleinen Zeitung in Wien bzw. Graz, (möglichst) laufend über ihre Wanderung entlang der steirischen Landesgrenze von der Südsteiermark ins Murtal, ins Ennstal und Gesäuse und über die Oststeiermark zurück in den Süden. Technische Gebrechen und andere Pannen inklusive!

Gestartet wurde am 16. September 2014 von Ehrenhausen aus.

7 Kommentare

  1. Hallo Nina und Julia!
    Freut mich, euch beim Punschstand kennengelernt zu haben, auch wenn ich bald schon wieder abrauschen musste. Und irgendwie in meinem Oberstübchen habe ich doch gewusst, dass ich euren Blog schon mal verlinkt hatte, nämlich in meiner monatlichen Weitwander-Übersicht im August 2017: https://www.gehlebt.at/weitwander-rueckblick-august-2017/
    Und in der Übersicht findet ihr dann auch die Hochschwab-Überquerung, die steht euch ja nächstes Jahr bevor. :-)
    Liebe Grüße nach Graz,
    Martin

  2. Hi,

    super Blog. Hab den Teil an dem sich unser Weg überschnitten hat mit großem Interesse gelesen. Die Unterkunft in Radmar ist wirklich sehr speziell, aber super freundlicher Wirt. :)
    Der Abend auf der Veitsch war dank euch und dem Hüttenwirt ein Highlight meiner 10 tägigen Tour. Freut mich, dass ihr trotz schlechtem Wetters, ebenfalls gut runter gekommen seit!

    lg
    Michael

  3. Es lief alles problemlos. Am Schistlhaus hattet ihr es glaub ich besser erwischt. Ich war am Samstag und das Haus war gerammelt voll. Von einem eigenen Zimmer konnte ich nur träumen. Die Leute haben sogar in der Gaststube und am Gang genächtigt. Essen und Ambiente ist dort aber sensationell.
    Aufgrund der Schlangengeschichten bin ich auch vorsichtiger geworden. Hab mich nicht mehr ohne Bodenkontrolle auf den Wegrand gesetzt. :)
    Vielleicht geht’s ja im August am Nordalpenweg in Salzburg und/oder Tirol weiter. Habt ihr in diesem Zeitraum auch eine Tour vor? Damit ich die Schönwetterphase einplanen kann 😉

  4. Vertrauen ist gut, Bodenkontrolle ist besser noch haben wir nichts (außer Arbeit) geplant, aber wir können ja so tun, damit dich die Sonne begleitet. Schöne Tour(en) auf jeden Fall. Alles Liebe

Hinterlasse einen Kommentar zu Martin Moser Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.